Der Hype um die nicht mehr ganz so neue Funktion auf Instagram reißt nicht ab: Die Reels! Wer auf Instagram erfolgreich sein und Reichweite aufbauen möchte, der kommt um das Feature nicht herum.

 Doch was sind Reels eigentlich und wie erstellt man diese? Das und noch viel mehr klären wir in diesem Artikel.

Instagram Reels sind kurze Videos mit einer Länge von 15, 30 oder 60 Sekunden Länge, welche mit Special Effects oder Musik unterlegt und in der Instagram Story geteilt werden können.

Wer auf Instagram Reels erstellen möchte, geht folgendermaßen vor:

instagram-reels-erstellen-schritt-1
  • Zuerst einmal öffnest du hierfür deine Instagram-App. Oben links neben dem Symbol für die Kamera kannst du neben der Funktion Story auch die Funktion Reels auswählen.
  • Indem du den Aufnahme-Button drückst, hast du die Möglichkeit, entweder ein neues Video aufzunehmen oder bereits vorhandene Videos aus deiner Galerie auszuwählen.
instagram-reels-erstellen-schritt-2
  • Am linken Rand des Displays öffnet sich eine Leiste mit unterschiedlichen Buttons. Hier kannst du auswählen zwischen: Timer- und Tempoeinstellungen, AR-Effekte und der Musikauswahl. Mit diesen Funktionen kannst du deine Videos ganz individuell bearbeiten.
  • Du kannst mehrere Videos aufnehmen und eine eigene Reihenfolge für diese bestimmen. So lassen sich super Geschichten erzählen.
instagram-reel-erstellen-schritt-3
  • Die von dir veröffentlichten Instagram Reels zeigen den Namen deines Accounts an, die Caption des Instagram Reels mit Hashtags,die ausgewählte Musik im Hintergrund sowie den Folgen-Button.
instagram-reels-erstellen-schritt-4
24 Tipps & Tricks für 1000 Instagram Follower runterladen
Datenschutz*
Marketing von

Die richtigen Apps um Instagram Reels zu erstellen

Seit Reels immer mehr an Bedeutung gewinnen, gibt es auch jeden Tag gefühlt 100 neue Apps in den Stores für die Bearbeitung von Instagram Postings. Die beliebtesten möchten wir dir hier kurz vorstellen:

 

1. Canva für Instagram Reels

Canva ist Pflicht, für alle, die auf Social Media erfolgreich sein möchten und bietet unglaublich viele Vorlagen. Wenn du ein Instagram Reel erstellen möchtest, dann gibst du am besten in die Suchfunktion bei Canva die jeweiligen Begriffe ein und du erhältst jede Menge Vorlagen, welche dann einfach bearbeitet werden können.

2. Videolap für Instagram Reels

Wer gerne Instagram Reels erstellt, welche dem Betrachter sofort ins Auge stechen, der kommt um die App Videolap nicht herum. Mit der Bezahlversion stehen dir coole Effekte und viele Möglichkeiten der Bearbeitung deiner Videos zur Verfügung. Ein Beispiel: Durch das Übereinanderlegen von verschiedenen Videos lässt sich eine Person ganz einfach klonen. Es können aber auch animierte Schriftzüge oder andere Effekte spielend einfach eingefügt werden. Das Schneiden, die Farbbearbeitung oder das Ändern der Geschwindigkeit gehören bei der App zum Standard.

3. Hyperlapse für Instagram Reels

Mit der App können Zeitraffervideos erstellt werden. Von dir erstellte Videos können mit Hilfe der App bis zu 12 mal schneller gemacht werden, ohne das du stundenlang filmen musst.

3. Mojo für Instagram Reels

Mojo ist ein echter Geheimtipp, wenn du Instagram Reels erstellen möchtest. In der App findest du eine riesen Auswahl an Designvorlagen für animierte Video-Posts. Es lassen sich mit Hilfe der App ganz einfach eine Vielzahl von Animationen erstellen. Auch Texte oder Bilder können hinzugefügt werden. Ebenfalls möglich: Es können über mehrere Seiten ganze Videosequenzen  entworfen werden. 

Instagram Reels mit Fotos erstellen

Viele möchten mittlerweile ihren Followern anhand von Bildern etwas in ihren Reels zeigen. Dafür ist es jetzt möglich, dass du Fotos aus deiner Galerie direkt als Sticker in deinem Reel einfügen kannst. So geht´s:

  • Klicke auf das Plus-Symbol und wähle Reel aus.
  • Nimm sodann wie gewohnt dein Video auf. Wenn du die Aufnahme beendet hast, gehe auf den Pfeil rechts unten oder lasse deine Aufnahme bis zum Schluss durchlaufen. Dann gelangst du automatisch in den Bearbeitungsmodus.
  • Von dort wechselst du in deine Galerie und suchst dir ein beliebiges Foto aus, indem du es kopierst.
  • Gehe nun zurück in den Bearbeitungsmodus deiner Reels. Dort erscheint nun links unten dein ausgewähltes Bild.
  • Nun musst du nur noch auf Sticker hinzufügen klicken und dein Foto an einer beliebigen Stelle und in gewünschter Größe platzieren.

 

Instagram Reels mit Musik erstellen

Mit dem passenden Song kannst du deine Clips noch witziger machen oder deinen Followern zeigen, in welcher Stimmung du gerade bist.

Das Einfügen von Musik bei Reels funktioniert ein bisschen anders als du es vielleicht bei den Storys gewohnt bist. Es wird kein Sticker benötigt und die Musik kann ohne Cover-Einblendung oder Songtext einfach als Hintergrundmusik genutzt werden. Dafür gehst du folgendermaßen vor:

  • Wenn du dein neues Reel erstellt hast, tippe auf das Noten-Symbol. Dieses findest du im Auswahlmenü auf der linken Seite.
  • Unter Musik suchen kannst du entweder selber nach einem bestimmten Titel suchen oder aber aus für dich empfohlenen oder aktuell beliebten Songs auswählen.
  • Mithilfe des Schieberegler wählst du die Stelle im Song aus, welche als Hintergrundmusik für dein Reel haben möchtest.
  • Zum Schluss klickst du rechts oben auf Fertig.

Tipps für virale Instagram Reels

Um die Reichweite und das Engagement auf Instagram zu erhöhen, ist die Erstellung von Reels einer der besten Wege. Grundvoraussetzung ist, dass die Grundlagen stimmen und dein Instagram Profil optimiert ist. Doch wie lässt sich nun der Algorithmus von Instagram Reels nutzen, um mehr Follower zu gewinnen?

1. Komm auf den Punkt

Verwende bei der Bildbeschreibung eine kurze und knackige Caption. Denn, wenn du ein Instagram Reel teilst, so zeigt die Beschriftung des Bildes lediglich die ersten 55 Zeichen an. Wenn du diese Zeichenanzahl überschreitest, so müssen deine User auf mehr klicken, um die vollständige Beschreibung zu sehen, was widerum dazu führt, dass die Aufmerksamkeit nicht mehr auf das Reel gerichtet ist.

2. Reels mit kurzem Text einleiten

Deine User haben in der Regel eine sehr kurze Aufmerksamkeitsspanne und möchten möglichst sofort sehen, um was es in deinem Reel geht. Hier eignet es sich besonders gut, deinem Video einen kurzen Text hinzuzufügen, welcher kurz beschreibt, um was es in deinem Video geht.

 3. Teile dein Instagram Reel in der Story und im Feed

Seit es Reels auf Instagram gibt, gibt es auch einen eigenen Bereich in deinem Profil, in welchem alle erstellten Reels angezeigt werden. Doch nicht alle User schauen sich diesen Bereich auch an. Um die bestmögliche Reichweite zu generieren, empfiehlt es sich, das Reel zusätzlich auch noch im Feed und in der Story zu teilen, um möglichst viele Personen zu erreichen.

 4. Verwende 30 Hashtags

Ebenso wie bei deinen Beiträgen im Feed kannst du auch bei deinen Reels Hashtags verwenden. Durch die Hashtags wird dem eingesetzten Algorithmus bei Instagram Reels noch einmal verdeutlicht, um was genau es in deinem Video geht. So zeigt Instagram nur Personen, welche sich für dein Unternehmen interessieren könnten, dein Reel an. Auch kann dein Reel durch die richtigen Hashtags gut gefunden werden, wenn die Nutzer deine Hashtags als Stichwörter in der Suche eingeben.

Instagram Reels vs. TikTok

Beide Features sind sich sehr ähnlich. Wie wir aus der Vergangenheit wissen, beobachtet Instagram seine Konkurrenz genau. Von Snapchat hat Instagram die Storys übernommen und dieses Format mit der Zeit um viele Funktionen erweitert, welche auf Snapchat so nicht zu finden sind. Bei Reels ist es genau das Gleiche.

Beim Publikum sind sich beide Anbieter sehr ähnlich. Wenn man sich die durchschnittliche Anzahl der angesehenen Videos auf beiden Plattformen ansieht, so unterschieden diese sich nicht signifikant. Obwohl die beiden Features sich so ähnlich sind, gibt es aber auch nicht zu unterschätzende Unterschiede.

Was das Engagement anbetrifft, hat TikTok die Nase vorn. Im Durchschnitt verzeichnet das soziale Netzwerk aus China doppelt so viele Likes und zweieinhalb mal so viele Kommentare pro Video. Daher ist TikTok vor allem für Influencer und den Aufbau einer Community von Vorteil.

Wenn es um die Reichweite geht, geht der Punkt ganz klar an Instagram und seine Reels. Bei Instagram hängt es nicht so sehr von der Followeranzahl des jeweiligen Accounts ab, wie oft ein Video angesehen wird. Im Schnitt sind die Ansichten des Reels um etwa 144 % höher als die Anzahl der Follower. Wer also als Werbepartner ein breites Publikum erreichen möchte, ist besser damit beraten auf Instagram-Reels zu setzen.

Es hängt also sehr davon ab, welches Ziel genau verfolgt werden soll. Es wird definitiv spannend bleiben zu beobachten, wie die beiden Plattformen sich in der Zukunft weiter entwickeln werden.

24 Tipps & Tricks für 1000 Instagram Follower runterladen
Datenschutz*
Marketing von